Justice for Mounir

Der ‚fall‘ von Mounir El Motassadeq zeigt erneut sehr deutlich, wie die deutsche justiz zum erfüllungsgehilfen von politik und und instrument der propaganda geworden ist.

Mounir wird vorgeworfen, er habe geld gegeben zur finanzierung der angriffe vom 11. September 2001. Das ist ein unbewiesenes konstrukt der anklage. Die unschuldsvermutung, im zweifel für den angeklagten anzunehmen, ist hier umgekehrt.

Nun hat sich ein ‚Kommitee für Mounir‘ gegründet, welches für eine wiederaufnahme des verfahrens arbeitet. Die website der gruppe findet ihr hier: justiceformounir.org.

Es ist längst überfällig, das sich menschen hier gegen diese terror-justiz und für die rechte der politisch verfolgten einsetzt. Dies ist auch ein wichtiger schritt zur eindämmung der Islamophobie.

Bitte unterstützt die kampagne Gerechtigkeit für Mounir El Motassadeq!

Schreibe einen Kommentar