zurück zur Projektseite

   Espanol    English    

Bildergalerie

Position und Poesie:
Kunst bezieht Stellung

Wider der Scheinwelt flimmernder Bilder –
Schluss mit Völkermord, Massaker, Folter und Besatzung
im Irak.

Liebe Künstlerin, lieber Künstler,
wir laden Dich ein, sich an einem beginnenden Projekt zu beteiligen.
Die Stimme, den Pinsel, den Meißel zu erheben, die Kamera zu bewegen, den Auslöser auszulösen. Der medialen Scheinwelt einen Aufschrei nach Gerechtigkeit entgegenzuschleudern.
Position zu beziehen und zum Ausdruck zu bringen.

Thema des Projektes, als Wanderausstellung konzipiert, sind die Auf- und Verarbeitung der Realität von Aggression, Besatzung und Widerstand im besetzten Irak.
Willkommen sind Arbeiten jeglicher Art, die ihre Solidarität mit dem irakischen Volk unterstreichen: Malerei, Plastik, Inszenierung, Film, Foto, Gedicht und andere Ideen. An dem Projekt werden sich Künstlerlinnen und Künstler aus vielen Regionen der Welt beteiligen; wir laden Dich ein, mitzumachen.
Die Ausstellung wird im Herbst 2005 ihren Anfang in Bremen (Deutschland) nehmen.
Als ersten, vorläufigen Schritt bis zum Beginn der Ausstellung richten wir auf dieser Web-Seite eine Galerie der eingehenden Arbeiten ein. Wir bitten Dich, uns nach Möglichkeiten ein digitalisiertes Foto (PDF oder JPEG) und Kurzbeschreibung (Bildunterschrift) als E-Mail zukommen zu lassen, das wir dann in die virtuelle Galerie integrieren.

 Mail-Adresse: aksuednord@gmx.de

Ist dies aus technischen Gründen nicht möglich, können Fotos und Korrespondenz im allgemeinen an folgende Adresse auf dem Postwege geschickt werden:

Arbeitskreis Süd-Nord c/o Harm Dunkhase
Nachtigallenweg 3
D-28844 Weyhe
   RFA/Germany

______________________________________________________________________________________________________________

            Die Ausstellung wird vorbereitet und durchgeführt von Menschen aus verschiedenen Ländern, die sich mit dem Ziel, ihre
Solidarität mit dem gegen die Fremdherrschaft Widerstand leistenden irakischen Volk zum Ausdruck zu bringen, im
Arbeitskreis Süd-Nord, der Arabischen Kulturgesellschaft e.V. und der Galerie Cornelius Hertz gefunden haben.

 

Bildergalerie